Herbsttermine 2012

Nach der Veröffentlichung von Briefe an Poseidon erscheinen in diesem Herbst bei MacLehose Press Roads To Berlin, ein Band mit allen Erzählungen und Reportagen, die Nooteboom über Berlin geschrieben hat, und eine italienische Ausgabe mit Reisegeschichte: Il suono del suo nome (übersetzt von Laura Pignatti, Ponte alle grazie, 27. September).


Für den Herbst ist eine ganze Reihe an Auftritten im In- und Ausland geplant. Im November wird Cees Nooteboom Spanien besuchen (Madrid, 5.11., und  Aviles/Asturias, 8.11.), danach folgen Veghel (15.11.), Groningen (18.11.), Triest (22.-24.11.), Zürich (28.11.) und Rotterdam (30.11.).  Im Dezember findet eine Lesung in der Bibliothek von Amstelveen mit Margot Dijkgraaf  statt (2.12.) und am 10. Dezember reist der Autor nach Abu Dabi, um später am 15. und 16. Dezember wieder in den Niederlanden in Turnhout zu sein. Für das kommende Jahr sind einige Lesungen in Österreich und Deutschland geplant: Linz (2.2.), Gschwend (21.2.), Schwäbisch Hall (22.2.) und Freiburg (23.2.). Danach folgt Brüssel (23. und 24. März).



romancier_12
Romancier
1955 erschien sein Debütroman Philip en de anderen (Philip und die anderen, dt. 2003). Nooteboom war damals zweiundzwanzig Jahre alt.
MEHR


reisender_12
Reiziger
Unzählige Male schrieb Nooteboom über das Phänomen, wie es kommt, dass er immer mal wieder seine Koffer packen will. MEHR


dichter_12
still_dichter copy
Cees Nooteboom ist vor allem für seine Romane und seine Reisebücher bekannt. Für ihn selbst steht jedoch die Lyrik an erster Stelle. MEHR


kunstbetrachter_12
still_kunstbeschouwer
Viele Essays von Nooteboom handeln von Kunst, vor allen von den Bereichen, in denen das Sehen eine zentrale Rolle spielt: Malerei, Architektur, Film und Fotografie. MEHR